Inhouse-Schulung Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen - Die neuen §§ 299a, b StGB

Bei Ihnen vor Ort

THEMENSCHWERPUNKTE

 

  • Erläuterung des Straftatbestandes
  • Fallgestaltungen und Strafbarkeitsrisiken
  • Auswirkungen auf Compliance und Codes of Conduct

 

 

VERANSTALTUNGSZIEL

 

Das BMJV hat am 27.07.2015 den „Entwurf eines  Gesetzes zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen“ vorgelegt. Das Gesetz ist am 04.06.2016 in Kraft getreten. Die darin enthaltenen neuen §§ 299a, b StGB schließen die Lücke im Anwendungsbereich der Korruptionsdelikte, so dass jetzt auch der niedergelassene Vertragsarzt unter den Straftatbestand der Bestechlichkeit fallen kann.

 

Die etablierten Formen heutiger Kooperation zwischen Ärzten und Repräsentanten pharmazeutischer Unternehmen müssen mit Blick auf das neue Gesetz grundsätzlich überdacht werden.

 

Wir stellen Ihnen die Grundlagen der neuen Gesetzgebung umfassend und dabei vor allem praxisnah vor.  Sie und Ihre Kollegen/innen werden in die Lage versetzt, die Herausforderungen, die mit der Umsetzung der §§ 299a, b StGB in den Unternehmen verbunden sind, einschätzen zu können, um so rechtzeitig die daraus resultierenden Handlungsbedarfe abzuleiten.

 

Unsere Experten klären gerne Ihre in der Diskussion auftretenden Fragen.

 

TEILNEHMERKREIS

 

Die Inhouse-Schulung richtet sich gezielt an alle Stakeholder des Gesundheitswesens: Ärzte | Apotheker | Gesundheitsfachkräfte | Mitarbeiter der Pharmaindustrie.

 

 

LEISTUNGSUMFANG

 

“Schulung on demand” – das bedeutet, Sie erhalten eine individuelle kundenspezifische Weiterbildung, die zielgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und bei Ihnen vor Ort durchgeführt wird.  

 

Die Inhouse-Schulung ist für Sie geeignet, weil:

 

  • Sie unternehmensspezifischen Schulungsbedarf haben.
  • Sie firmenintern und offen diskutieren möchten.
  • Sie Wert auf horizontales Einbinden mehrerer Mitarbeiter aus ggf. unterschiedlichen Abteilungen legen (Kostenersparnis).
  • Sie gerne auf Reise- und Übernachtungskosten verzichten.
  • Sie den Umfang unserer Supportleistungen individuell bestimmen können.

 

Der Schulungspreis beinhaltet:

 

  • Das nach Rücksprache mit Ihnen abgestimmte und auf Sie zugeschnittene Programm (Konzeption)
  • Bereitstellung ausführlicher Schulungsdokumentation
  • Teilnehmer-Zertifikate
  • Organisationspauschale
  • Honorar Schulungsleiter
  • Reisekostenübernahme und Übernachtung Schulungsleiter

  

 

BEI INTERESSE KONTAKTIEREN SIE BITTE:

 

Janine Pudack
Tel:       +49 30 2 79 09 - 1 48
Fax:      +49 30 2 79 09 - 3 69
E-Mail:  pudack@bpi-service.de

 

Schulungsleiter 

 

 

Universitätsprofessor

Dr. jur. Hendrik Schneider

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugsrecht

Universität Leipzig 

 

Prof. Dr. Hendrik Schneider ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Nebengebiete an der Juristenfakultät der Universität Leipzig.

 

Schwerpunkte seiner jahrelangen praktischen Tätigkeit liegen im Bereich Compliance und Wirtschaftsstrafrecht, Strafverteidigung und dem Erstellen von Gutachten.

Insbesondere im Bereich Health Care berät Prof. Dr. Schneider zu Risikoanalysen, Entwicklungs- und Implementierungsvorhaben interner Richtlinien und begleitet Change-Management-Prozesse sowie deren Nachhaltigkeitssicherung.

 

Regelmäßig führt er Schulungsveranstaltungen in Kliniken sowie für Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie durch. Er ist ständiger Referent der Krankenhausgesellschaften Sachsens, Sachsen-Anhalts und Brandenburgs.

 

Seine Gutachten betreffen individualisierte strafrechtliche Prüfungen von Sachverhalten im Vorfeld wirtschaftlicher Transaktionen und im Anschluss an forensic investigations.

 

Prof. Dr. Schneider übernimmt bereits jahrelang Mandate der Strafverteidigung im Bereich Wirtschafts- und Medizinstrafrecht.

 

 

 RA Ulf Zumdick

Geschäftsfeldleiter Recht / Arzneimittelrecht

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

 

Ulf Zumdick ist Rechtsanwalt und seit Oktober 2008 als Justiziar beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. beschäftigt. Er ist Leiter der Stabsstelle Arzneimittelrecht. Vor allem regulatorische Fragstellungen des Arzneimittelrechts und die federführende Bearbeitung des Arzneimittelrechtskommentars von Dr. Axel Sander zählen zu seinen Aufgabengebieten. Ferner gehören das Heilmittel- bzw. das Wettbewerbsrecht und Fragen der Healthcare Compliance zu seinen weiteren Schwerpunkten. Er ist Mitglied im Rechtsausschuss des BPI e.V., im Vorstand des Vereins für lautere Heilmittelwerbung (INTEGRITAS) tätig, Mitglied im Beirat des Pharmapools sowie  in zahlreichen weiteren Gremien mit Bezug zum Pharmarecht vertreten.  

 

Er hat an der Georg-August-Universität zu Göttingen Rechtswissenschaft studiert, sein Referendariat beim Landgericht Potsdam absolviert und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag beschäftigt.

 

 

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *
 

Rechnungsadresse:

Anrede

Wie wurden Sie auf diese Collpharm Veranstaltung aufmerksam?

  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Daten

Name:

Ihre Antworten

Wie wurden Sie auf diese Collpharm Veranstaltung aufmerksam?

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

 

Die Vorbereitung und Organisation von Seminaren sind arbeits- und kostenintensiv. Bei einer Absage von Seiten des Kunden fallen Bearbeitungsgebühren in folgender Höhe an:

 

Bis vier Wochen vor Seminarbeginn werden 55,- € (zzgl. MwSt.) berechnet. Spätere Absagen werden mit der vollen Seminargebühr (zzgl. MwSt.) berechnet, wenn nicht ein Ersatzteilnehmer benannt wird.

 

Im Falle einer Stornierung durch den Veranstalter werden bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe zurückerstattet.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wichtiger Hinweis:

Der Gesamtpreis beträgt   inkl. % MwSt. in Höhe von  .

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.